Reifensuche Händlersuche

Neuigkeiten

Hessisches Heimspiel bei der DRX in Schlüchtern

15. August 2019

PS-starke Action und Motorenheulen hallte dieses Wochenende durch den Wald an der Strecke in Schlüchtern. Die hessischen RX-Pilotinnen und Piloten dominierten das Feld in ihrer Heimat und sicherten sich gute Ergebnisse für die letzten zwei Stationen der DRX-Meisterschaften. Dietmar Brand baut seine Führung auf dem Ewald-Pauli-Ring aus aber neben internationalen Erstplatzierten gab es auch für seine Tochter und einen waschechten Schlüchterner kein Halten mehr.

Die Deutsche Rallycross ist nichts für schwache Nerven. Der Motorsport stellt enorme Herausforderungen an Mensch und Material. Toyo Tires ist seit zwei Jahren Partner der deutschen Rallycross-Meisterschaften. Mike Rignall, Senior Marketing Manager Toyo Tires Europe, erklärt warum: „Das Spannende am Rallycross ist der Antrieb, in so unterschiedlichen Disziplinen alle Strecken meistern zu wollen. Dies deckt sich mit unserer Firmenphilosophie. Der Ehrgeiz, in allen relevanten Bereichen Spitzenleistungen zu bringen, schafft langlebige Produkte für Höchstleistungen.“

Der Ewald-Pauli-Ring gilt als anspruchsvolle Strecke in der deutschen Rallycross. Die 920 Meter Länge, davon 60% Asphalt und 40% Schotter erlauben Höchstgeschwindigkeiten von 150 km/h und wurden dieses Wochenende vor allem von hessischen Fahrerinnen und Fahrern mit besten Ergebnissen bezwungen. Die 24-jährige Jeanine Brandt siegte mit 5:13.932 Minuten in ihrem BMX Compakt E36 bei den SuperNations PLUS mit einem persönlichen Rekord: „Ich bin jetzt seit drei Jahren bei der DRX-Meisterschaft dabei und dieses Wochenende war mit Abstand mein bisher bestes“, kommentierte sie nach dem Rennen. Den zweiten und dritten Platz erreichte Björn Barkhoff (28) und Björn Urbach (40). Für den Schlüchtener Urbach, der die Strecke nach eigener Aussage „aus dem Effeff“ kennt, war es die erste richtige Rallycross-Saison.

Der Jubel der rund 1.200 Zuschauer galt aber nicht nur Jeanine Brandt sondern unter anderem ihrem Vater Dietmar Brandt. Er fuhr in seinem Golf VI R nicht nur den ersten Platz in der Kategorie DRX Rallycars ein, vor seiner Tochter und dem Drittplatzierten Andreas Wendling (52), sondern sicherte sich auch wichtige Punkte bei den SuperCars. Damit führt er sowohl die DMSB Pokalserie der Produktionswagen als auch in der Meisterschaftstabelle der Kategorien SuperCars und SuperNationals an. „Der Ewald-Pauli-Ring ist quasi meine Hausstrecke, hier bin ich in den letzten Jahren die meisten Runden gefahren. Daher kenne ich hier jeden Winkel auswendig und konnte diesen Vorteil entsprechend für mich geltend machen“, sagt der 48-Jährige. Das Finale der SuperCars gewann dieses Wochenende der Vorarlberger Willy Salzgeber in seinem Ford Fiesta WRX, der die Strecke mit jeder Runde besser führte.

Die SuperNationals MINUS beanspruchte der Luxemburger Steve Haentges (48) für sich. In einem packenden Kampf setzte er sich in der stärksten DRX Klasse in seinem Honda Civic Type R gegen seine Konkurrenten Dustin Völzer (27) und Ralph Wilhelm (61) durch, die er auf die Plätze zwei und drei verwies.

In der Pokalserie bei den Produktionswagen MINUS bis 1400ccm düste der 28 Jährige Sönke Glöde zum Ziel durch und wiederholte seine Vorlage von Valkenswaard. Gleichzeitig gewann er in seinem Opel Corsa den Fastest Lap Award von Richter Tuning. Er triumphierte dicht gefolgt von seinem Rivalen Tim Kulikowski (16). Daniel Genz (36) sicherte sich den ersten Platz bei den Rallycross Rookies vor Markus Ostfeld (33) und Marcel Genz-Farkas (24). Erstmalig traten bei den Meisterschaften auch Speedcars gegeneinander an. Die sogenannten Buggies warten mit 650ccm-Motorradmotoren auf. Die beste Zeit holte hier Marcel Schmidt (19) vor der gleichaltrigen Vanessa Mandel (19), die auf Rang zwei kam und Michael Mengele (29) auf Platz drei.

Die PS-starke Motorsport-Action geht in Maasmechelen, Belgien weiter, wo am 07. und 08. September die Flaggen für die vorletzte Runde der Deutschen Rallycross Meisterschaften fallen. Mehr Informationen zu den Rennen gibt es unter www.rallycross-dm.de.

 

Die DRX bietet PS-geladene Action und stellt hohe Anforderungen an Mensch und Material / Bilder: Ralf Hofacker

 

 

Neuigkeiten